• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Teams C1-Jugend Berichte Talentiade der SZ (SZ, 10.6.2013)

Talentiade der SZ (SZ, 10.6.2013)

Unsere Bezirksmeister der D-Jugend 2013 haben sich bei der Talentiade der Süddeutschen Zeitung als junge Sporttalente beworben , und sind wurden jüngst in der zeitung präsentiert. Tolle Sache, hier geht`s zum Artikel:

"Handball-D-Jugend HCD Gröbenzell"

"30 Tore pro Spiel waren keine Seltenheit: Die jungen Handballerinnen vom HCD Gröbenzell sorgten für Furore und in vielen Spielen für einen wahren Torrausch. „Ergebnisse wie 30:5 hatten wir oft“, erinnert sich Trainerin Sibylle Leindl. Die D-JugendMädchen(FOTO: OH) wurden Bezirksligameister in der Region Alpenvorland. Im Bezirksligafinale, dem „Final Three“, ließen sie dem TSV Ottobeuren und dem TSV Schongau keine Chance.

 

Die elf- und zwölfjährigen Mädchen haben bereits viele Jahre Handballerfahrungund beherrschen das manchmal tückische Spielgerät außerordentlich gut. „Die Mädchen spielen seit dem Mini-Alter bei uns“,erzählt Leindl, die die Mannschaft zusammen mit Lutz Reichel trainiert. Einige der jetzt so erfolgreichen Mädchen hatten schon mit fünf Jahren begonnen, Handball zu spielen. „Wir beginnen da altersgemäß zunächst sehr spielerisch“, erläutert Leindl das Konzept. Müssen doch die kleinen Mädchen erst einmal lernen, den Ball überhaupt sicher fangen zu können. Im D-Jugendalter wird dann zweimal die Woche trainiert. Eineinhalb Stunden üben die Mädchen zusammen beim HCD Gröbenzell, einem Handballclub, der nur Mädchen- und Frauenteams hat. Leindl und ihre Trainerkollegen legen großen Wert auf Teamgeist: „Wir haben eine breit gefächerte Mannschaft. Alle haben ihre Aufgabe und spielen prima mit.“

Natürlich sind auch im D-Jugendteam Handballerinnen dabei, die die Mannschaft prägen. Da ist zuerst die Torhüterin Antonia Thurner, die auch dafür verantwortlich gewesen ist, dass der HCD in der vergangenen Saison wenig Tore zugelassen hat. Für Tore der eigenen Mannschaft und für den Spielfluss sorgten Hanna Schiller und Lina Kaltner. Auch Laura Macketanz und Anja Scheble stachen mit Toren und klugen Pässen hervor. Zum Meisterteam gehörten auch Alisa Dianov, Marlene Lidy, Amelie Mauderer, Britta Reichel, Charlotte Eberhat, Lena Mühlschlegel, Theresa Andres, Natalie Schönfeld und Nicoletta Leindl. Sorge, dass die Mädchen den Verein verlassen und woanders hinwechseln, hat Leindl nicht. „Die wollen sich alle bei uns weiter entwickeln und bleiben dem Verein treu“, ist sie überzeugt.   KWG"

 















































Home Teams C1-Jugend Berichte Talentiade der SZ (SZ, 10.6.2013)