• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Teams Damen 1 Berichte 1.5. POKALSIEGER !!! HCD schafft DOUBLE!!!

1.5. POKALSIEGER !!! HCD schafft DOUBLE!!!

Zur Krönung einer ohnehin schon unfassbaren Saison setzten sich die Gröbis selbst die Krone auf. Beim BHV-Pokal (Molten-Cup) Final Four 2013 in Zirndorf spielten sie stark auf und wurden BAYERISCHER POKALSIEGER!

Hier der Spielbericht vom Chefcoach Hendrik Pleines:

"Im ersten Spiel des Final 4 um den bayrischen Pokal standen sich mit der gastgebenden
HG Zirndorf und dem HCD Gröbenzell die nominell stärksten Teams des Turniers bereits im
Halbfinale gegenüber.......

In der abgelaufenen Bayernligasaison war die Begegnung eine klare
Angelegenheit: Mit 31:19 ließ die Mannschaft der Trainerin und ehemaligen Nationalspielerin
Kathrin Blacha, dem damaligen verlustpunktfreien Tabellenführer aus Gröbenzel nicht den
Hauch einer Chance und so ging der bayrische Meister aus München keinesfalls als Favorit in
dieses Spiel. Zumal auch das Rückspiel in der Liga bis kurz vor Schluss eine ausgeglichene
Partie war. Schnell wurde klar, dass die Begegnung von den starken Abwehrreihen dominiert
werden würde. Tore fielen meist nur nach individuellen Abwehrfehlern oder erkämpften Bällen
und folgenden Tempogegenstößen. Taktisch hatten sich beide Mannschaften gut aufeinander
eingestellt und so konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Die knappe 11:10
Halbzeitführung der Gastgeber wurde durch den bayrischen Meister nach der Pause umgehend
egalisiert. Mit zunehmender Spieldauer zeigte sich aber, warum der HCD Gröbenzell dieses
Jahr souverän den Meistertitel erreichen konnte. Der breite und ausgeglichen besetzte Kader
ließ es zu, dass viele Spielerinnen bereits in der ersten Halbzeit ihre Pausen bekamen und
diese Kraftreserven in den spielentscheidenden letzten 10 Minuten in die Waagschale werfen
konnten. Die Abwehr der Gröbenzellerinnen ließ nur noch wenige Würfe zu und so waren es
die einfachen Tore im Tempogegenstoß die am Ende das Spiel entschieden. Kurz vor Ende
setzten sich die Münchenerinnen in dieser Partie auf Augenhöhe auf 4 Tore ab und gaben
diesen Vorsprung bis zum Ende nicht mehr her. Ein Sieg, der nicht nur den Einzug ins Endspiel
des bayrischen Pokals bedeutet, sondern in den Köpfen der Spielerinnen auch die demütigende
Hinrundenpleite in Zirndorf ein wenig vergessen machte. Die Zirndorferinnen zeigten einmal
mehr, dass sie in dieser Spielzeit über 180 Minuten gleichwertige Gegner waren, der sich auf
die Spielweise der Gröbenzellerinnen taktisch perfekt vorbereitet hatte. Auch wenn das bessere
Ende dieses mal auf Gröbenzeller Seite lag.

Im Endspiel trafen die Gröbenzellerinnen überraschend auf den TSV Ottobrunn, der im zweiten
Halbfinale sensationell den Meister der Landesliga Süd, den ASV Dachau, besiegte. Dass
das Endspiel um den bayrischen Pokal eine deutliche Angelegenheit wurde lag an mehreren,
offensichtlichen Gründen. Zum einen hatten “Die Pinken” aus dem Münchener Vorort im
ersten Halbfinale sehr viel Kraft gelassen, zum anderen hatte das Team aus Oberbayern auch
noch zwei Stunden weniger Pause als der HCD Gröbenzell. Das Finale begann bereits 30
Minuten nach dem wohlverdienten Sieg der Ottobrunnerinnen über den ASV Dachau. Hinzu
kam der Klassenunterschied zwischen dem zukünftigen Drittligisten und dem Vizemeister der
Bezirksoberliga Oberbayern. Nichtsdestotrotz verkaufte sich der Außenseiter mehr als teuer
und erkämpfte sich im zweiten Abschnitt ein nominelles Unentschieden.
Zu Beginn des Spiels sorgte allerdings ein 8:1-Lauf des HCD Gröbenzell schnell für klare
Verhältnisse und den Ottobrunnerinnen fehlte einfach die Kraft gegen den Rückstand noch
einmal anzukämpfen. Trotzdem wurden sie von ihren mitgereisten Fans sensationell und
überaus fair unterstützt. Der “Sieg” auf der Tribüne ging damit eindeutig und unüberhörbar
laut an den “Underdog” aus dem Münchener Vorort. Nach dem 18:7 zur Pause war das Spiel
allerdings entschieden. Auf beiden Seiten kamen noch einmal alle Spielerinnen zum Einsatz

und so boten die beiden Mannschaften zum Abschluss noch einmal engagierte 30 Minuten,
an deren Ende ein müder, aber glücklicher bayrischer Pokalsieger aus Gröbenzell stand.
Bedanken möchte sich der HCD für die professionelle und überaus freundliche Organisation
durch den Gastgeber aus Zirndorf und den souveränen und guten Schiedsrichtern des BHVs.
Eine traumhafte Saison fand damit einen perfekten Abschluss. Jetzt gilt es die anstehende
Pause zur Regeneration zu nutzen um das Abenteuer “Dritte Liga” anzugehen."

 

 















































Home Teams Damen 1 Berichte 1.5. POKALSIEGER !!! HCD schafft DOUBLE!!!